Oktober- und Erntedankfest 2017 Drucken

O’zapft is (war)!

Seit 1999 wird alle zwei Jahre in der Halle der Firma Ing. Richard Blaha ein Oktoberfest von uns veranstaltet. Die musikalische Gestaltung des Abends übernimmt dabei immer eine Gastkapelle aus Bayern.

Dieses Jahr war der Musikverein Spatzenhausen bei uns zu Gast. Am Freitag, den 22. September haben wir die Kapelle am Abend beim TOP-Heurigen Schlösinger in Gramatneusiedl musikalisch empfangen. Wir wurden vorzüglich bewirtet, bei Speis und Trank wurden erste freundschaftliche Kontakte geknüpft und bis lange nach Mitternacht viele musikalische Gemeinsamkeiten besprochen…

Für den Musikverein Spatzenhausen ging es am Samstag frühmorgens zu einer Besichtigungstour nach Wien, die in bewährter Manier von "unserem Lehrer" Josef "Pepi" Blümel organisiert wurde. Für uns ging es in den Mariehof um die letzten Vorbereitungsarbeiten zu treffen.

Das Oktoberfest am Samstagabend, startete und der Musikverein Spatzenhausen unter ihrem 1. Dirigenten Anton Hutter spielte schneidig und griabig auf. A FETTES MERCI DAFIA! Bei bayerischen Schmankerl wie Weißwurscht, Brezn, Leberkas und Oktoberfeschtbiar feierten viele Gäste und wir wieder auf der "Moosbrunner Wiesn" im Marienhof.

 

Traditionell ist am nächsten Tag das Erntedankfest. Im Pfarrgarten wurde durch unseren neuen Pfarrvikar, Pater Josef Smolinski MI, die Erntekrone der Bauernschaft gesegnet. Festlich umrahmt von einem Blechbläserquartett und nach einem Festzug vom Pfarrgarten zur Kirche war die Festmesse in der Pfarrkirche. Musikalisch gestaltet wurde diese vom Gesangverein unter Chorleiterin Ilse Storfer-Schmied. Im Anschluss an die hl. Messe fand eine Fahrzeugweihe statt, danach begab sich der Festzug von der Kirche zur Festhalle im Marienhof wo ein Teil der Musikantinnen und Musikanten einen Frühschoppen zur Unterhaltung spielte, der andere Teil sich um das leibliche Wohl der zahlreichen Gäste kümmerte.

Der Musikverein Spatzenhausen trat am frühen Nachmittag die Heimreise an – als Gäste gekommen, als Freunde gegangen!

Irgendwann muss aber bei jedem Feiern Schluss sein und so endete der Frühschoppen nach Moosbrunner Tradition in den frühen Abendstunden.

 

Ein „Vergelt’s Gott“ gilt allen die uns unterstützt und mitgearbeitet haben, ein herzliches „Danke“ an alle die gekommen sind, mitgefeiert haben und so diese schönen Feste erst ermöglichten!

 

Fotos