Der Traum eines österreichischen Reservisten Drucken

DAS musikalische Highlight im heurigen Jahr neben dem Konzert. Gemeinsam mit dem Musikverein Gramatneusiedl wurde das große militärische Tongemälde "Der Traum eines österreichischen Reservisten" am 31.8.2012 in Gramatneusiedl und am 8.9.2012 am Hauptplatz von Moosbrunn aufgeführt.

In diesem Stück beschreibt Carl Michael Ziehrer musikalisch die Geschichte eines Dorfschmiedes, der nach einem arbeitsreichen Tag einschläft und im Traum seine Soldatenzeit mit all ihrem Glanz und Manöverzauber erlebt. Das musikalische Geschehen wird mit Wasserrauschen, Schmiedegehämmer, Vogelgezwitscher, Glockengeläute, Signalen, Kommandos und Schlachtenlärm untermalt.
 
Eine Bereicherung bei der Aufführung war die "Königliche Eisenstädter Schützengesellschaft" die die General de Charge (Ehrensalve) schoss. Das Abfeuern einer Ehrensalve ist die größte Ehrbezeugung, die Schützen (und Militärs) zu vergeben haben. Deshalb steht sie nach alten Regeln nur dem Herrgott, der Majestät des Todes und den Regierenden zu.

 

Sehr viele Zuhörer kamen und waren vom Stück, dem Ambiente und natürlich von der Interpretation des Stückes beeindruckt und fasziniert.
 
Es war nach 2007, wo wir den "Großen Zapfenstreich des österreichischen Bundesheeres" spielten, wieder eine gelungene Zusammenarbeit der Musikvereine aus Moosbrunn und Gramatneusiedl und zeigt auf was möglich ist wenn sich Obleute wie Johann Kreuz und Otto Wittner sowie die beiden Kapellmeister Peter Kreuz und Gerald Taborsky UND die MusikantINNen einig sind gemeinsam zu musizieren.
 
 
Fotos Gramatneusiedl
 
Fotos Moosbrunn